Support ausschließlich über [email protected] & LiveChat

Das Hauptquartier in den USA hat entschieden, dass jegliche Supportanfragen grundsätzlich über den LiveChat und die E-Mail-Adresse [email protected] abzuarbeiten sind und nicht mehr in den Länder-Foren besprochen werden sollen.

Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass über das Supportsystem die Anfragen und Probleme etc. ausgewertet und statistisch analysiert werden können, was in den Foren nicht möglich ist. Diese Auswertung ist aber nötig, um "offene Baustellen" zu finden, die häufiger Probleme verursachen.

Daher bitte ab jetzt, alle Anfragen an den Support direkt an [email protected] richten oder den LiveChat zu nutzen.

Gruß
Andreas

Kommentare

  • Schön wäre es, wenn Lulu auf diese Support-Anfrage auch reagieren würde.

    Habe meinen Artikel seit zwei Monaten nicht erhalten und Lulu stellt sich taubstumm.

    Das ist sehr ärgerlich.

    Ich kann so nur jedem von Lulu abraten
  • Ich habe Dein Problem mal weitergemeldet und hoffe, dass sich jetzt jemand Deiner annimmt.
  • Ich habe gerade versucht, Lulu London zu erreichen. Der Anrufbeantworter verweist darauf, eine email an Lulu zu schreiben. Fax geht sowieso nicht.
  • Das hört sich überhaupt nicht gut an.
  • Ich bekomme auch keinerlei Kontakte und keinerlei Problemlösungen mehr.
    Es reagiert schlichtweg niemand auf Anfragen per E-Mail.

    Ich habe den Eindruck, Lulu hat ernsthafte Probleme - zumindest in Deutschland.
    Mit bod.de bin ich bislang nicht warm geworden, aber ich denke, ich muss jetzt einfach einige Bücher aus dem Vertrieb bei Lulu nehmen und zu BOD transportieren, wenn ich damit noch Umsätze generieren will.

    Was ist da bloß los?

    Traurig.
  • siehe UK-Forum... :shock:
  • So, wie es nach dem Ausscheiden von Andreas aussieht, sollte man bei Lulu alle laufenden Projekte möglichst nicht mehr verändern und bei neuen Projekten darauf hoffen, dass diese fehlerfrei durchgehen. Hilfe vom Support ist offensichtlich nicht mehr zu erwarten.
  • "Mirco Graetz" wrote:

    So, wie es nach dem Ausscheiden von Andreas aussieht, sollte man bei Lulu alle laufenden Projekte möglichst nicht mehr verändern und bei neuen Projekten darauf hoffen, dass diese fehlerfrei durchgehen. Hilfe vom Support ist offensichtlich nicht mehr zu erwarten.

    --


    Aha. Das Ausscheiden von Andreas war die Information, die mir fehlte, die ich mir aber fast schon gedacht habe, so wie das jetzt ausschaut.

    Was mich erleichtert: Es scheint - lese ich in den Foren - das Problem vor allem in Deutschland zu geben. Der deutsche Markt wird stiefmütterlich behandelt, scheint´s.

    Wenn das so ist, ist zumindest Lulu insgesamt nicht betroffen und die bereits veröffentlichten Bücher gehen nicht irgendwann in einer Pleite unter.

    Allerdings finde ich PBY Deutschland nicht mehr auf dem Server - ist das Produkt abgeschafft? Ohne Suppert ist das alles etwa kompliziert.
  • PBY Deutschland muss bei einem der letzten Releases heimlich still und leise entfernt worden sein. Als Power Poster erhalte ich immer Infos über die Änderungen, die sich bei den Releases ergeben und dort wurde diese Änderung ebenfalls verschwiegen.
    Auch der alte Link zu PBY Deutschland funktioniert nicht mehr.
  • "Mirco Graetz" wrote:

    PBY Deutschland muss bei einem der letzten Releases heimlich still und leise entfernt worden sein. Als Power Poster erhalte ich immer Infos über die Änderungen, die sich bei den Releases ergeben und dort wurde diese Änderung ebenfalls verschwiegen.
    Auch der alte Link zu PBY Deutschland funktioniert nicht mehr.

    --


    Ja, genau das ist mir auch aufgefallen. Das ist dann allerdings der Todesstoß für mein Engagement bei Lulu - ich bin schon in Recherche bei BOD.

    Was immer das soll... ich finde das sehr, sehr traurig.
  • Mir hat Lulu mitgeteilt, dass PBY Deutschland nicht mehr existiert und auch kein Zeitpunkt erkennbar ist, an dem es wieder eingeführt werden könnte. Sie wollen mir für meine bezahlten und offenen PBY Deutschland-ISBNs den Betrag rückerstatten. Ich habe angefragt, ob sie diese nicht in PBY USA-ISBNs umwandeln könnten und warte nun auf Antwort. - Allerdings sollte man auch mal das UK-Forum und "Support Escalation" verfolgen. Es ergibt sich das Bild für mich, dass sie an vielen Änderungen des Systems arbeiten und gleichzeitig in USA und UK einen Umzug hatten. Außerdem habe ich im Abstand von 2 Tagen ein Buch bestellt (wurde vor 3 Wochen angeblich abgeschickt aus Spanien): Danach kamen in diesem kurzen Zeitraum fast 3000 Bestellungen rein. Dies lässt auf eine Unmenge Arbeit "neben" dem Umzug schließen. Das könnte einiges erklären.
    Außerdem hat mir Lulu empfohlen, die Homepage zu beobachten, da würden in der nächsten Zeit nach und nach viele neue Sachen zu lesen sein. - Also scheint es vorwärts zu gehen, allerdings mit großen Umbaumaßnahmen. Mangels Information muss ich natürlich spekulieren.
  • "Maximilian Hörberg" wrote:

    Mir hat Lulu mitgeteilt, dass PBY Deutschland nicht mehr existiert und auch kein Zeitpunkt erkennbar ist, an dem es wieder eingeführt werden könnte. Sie wollen mir für meine bezahlten und offenen PBY Deutschland-ISBNs den Betrag rückerstatten. Ich habe angefragt, ob sie diese nicht in PBY USA-ISBNs umwandeln könnten und warte nun auf Antwort. - Allerdings sollte man auch mal das UK-Forum und "Support Escalation" verfolgen. Es ergibt sich das Bild für mich, dass sie an vielen Änderungen des Systems arbeiten und gleichzeitig in USA und UK einen Umzug hatten. Außerdem habe ich im Abstand von 2 Tagen ein Buch bestellt (wurde vor 3 Wochen angeblich abgeschickt aus Spanien): Danach kamen in diesem kurzen Zeitraum fast 3000 Bestellungen rein. Dies lässt auf eine Unmenge Arbeit "neben" dem Umzug schließen. Das könnte einiges erklären.
    Außerdem hat mir Lulu empfohlen, die Homepage zu beobachten, da würden in der nächsten Zeit nach und nach viele neue Sachen zu lesen sein. - Also scheint es vorwärts zu gehen, allerdings mit großen Umbaumaßnahmen. Mangels Information muss ich natürlich spekulieren.

    --


    Okay, Lulu ist für mich gestorben. Ich habe gerade begonnen, meine Bücher zu BoD zu transferieren. So einen Mist kann ich mir nicht erlauben.

    Ich werde auch das Geld für die bezahlten und nicht erledigten PBY Germany-Bücher zurückverlangen und hoffe, dass zumindest die alten Bücher, die eine PBY Germany-ISBN haben, anständig verbucht werden.

    Aber so geht´s ja nun nicht. Sauladen, beschissener.
    Sorry für die deutlichen Worte, aber das macht mich sauer.
    Nicht informiert werden, nur hingehalten, kein Kundendienst, keine Informationen.
    Ärgerlich.
  • Soeben habe ich per PayPal das Geld von Lulu für die nicht vollständig realisierten PBY-Deutschland ISBNs zurückerhalten. Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Es wurde auch nicht mein Vorschlag diskutiert, dass man diese ISBNs in PBY US-ISBNs umwandeln könnte, schlicht null Kommentar.
  • "Maximilian Hörberg" wrote:

    Soeben habe ich per PayPal das Geld von Lulu für die nicht vollständig realisierten PBY-Deutschland ISBNs zurückerhalten. Meine E-Mail wurde nicht beantwortet. Es wurde auch nicht mein Vorschlag diskutiert, dass man diese ISBNs in PBY US-ISBNs umwandeln könnte, schlicht null Kommentar.

    --


    Puh, auch nicht schön. Ich denke, die wickeln den deutschen Markt einfach ab.
    Na gut, muss man sich halt drauf einstellen, denke ich.
  • "Heero Miketta"">

    "Maximilian Hörberg" wrote:

    Mir hat Lulu mitgeteilt, dass PBY Deutschland nicht mehr existiert und auch kein Zeitpunkt erkennbar ist, an dem es wieder eingeführt werden könnte. Sie wollen mir für meine bezahlten und offenen PBY Deutschland-ISBNs den Betrag rückerstatten. Ich habe angefragt, ob sie diese nicht in PBY USA-ISBNs umwandeln könnten und warte nun auf Antwort. - Allerdings sollte man auch mal das UK-Forum und "Support Escalation" verfolgen. Es ergibt sich das Bild für mich, dass sie an vielen Änderungen des Systems arbeiten und gleichzeitig in USA und UK einen Umzug hatten. Außerdem habe ich im Abstand von 2 Tagen ein Buch bestellt (wurde vor 3 Wochen angeblich abgeschickt aus Spanien): Danach kamen in diesem kurzen Zeitraum fast 3000 Bestellungen rein. Dies lässt auf eine Unmenge Arbeit "neben" dem Umzug schließen. Das könnte einiges erklären.
    Außerdem hat mir Lulu empfohlen, die Homepage zu beobachten, da würden in der nächsten Zeit nach und nach viele neue Sachen zu lesen sein. - Also scheint es vorwärts zu gehen, allerdings mit großen Umbaumaßnahmen. Mangels Information muss ich natürlich spekulieren.

    --


    Okay, Lulu ist für mich gestorben. Ich habe gerade begonnen, meine Bücher zu BoD zu transferieren. So einen Mist kann ich mir nicht erlauben.

    Ich werde auch das Geld für die bezahlten und nicht erledigten PBY Germany-Bücher zurückverlangen und hoffe, dass zumindest die alten Bücher, die eine PBY Germany-ISBN haben, anständig verbucht werden.

    Aber so geht´s ja nun nicht. Sauladen, beschissener.
    Sorry für die deutlichen Worte, aber das macht mich sauer.
    Nicht informiert werden, nur hingehalten, kein Kundendienst, keine Informationen.
    Ärgerlich.

    --


    Bereits laufende PBY Deutschland-Projekte hätte ich an Deiner Stelle nicht gelöscht. Die laufen bei BOD auch nicht besser und man hat keine laufenden Kosten wie bei BOD.
  • "Mirco Graetz"">

    "Heero Miketta" wrote:

    Okay, Lulu ist für mich gestorben. Ich habe gerade begonnen, meine Bücher zu BoD zu transferieren. So einen Mist kann ich mir nicht erlauben.

    Ich werde auch das Geld für die bezahlten und nicht erledigten PBY Germany-Bücher zurückverlangen und hoffe, dass zumindest die alten Bücher, die eine PBY Germany-ISBN haben, anständig verbucht werden.

    Aber so geht´s ja nun nicht. Sauladen, beschissener.
    Sorry für die deutlichen Worte, aber das macht mich sauer.
    Nicht informiert werden, nur hingehalten, kein Kundendienst, keine Informationen.
    Ärgerlich.

    --


    Bereits laufende PBY Deutschland-Projekte hätte ich an Deiner Stelle nicht gelöscht. Die laufen bei BOD auch nicht besser und man hat keine laufenden Kosten wie bei BOD.

    --


    Nein, das habe ich auch noch nicht. Smiley (fröhlich) Ich habe die bereits laufenden PBY-Projekte noch dort gelassen - aber die, die jetzt seit MONATEN nicht richtig laufen, weil ich sie gestartet habe, als bei Lulu gerade alles drunter und drüber ging, und die, für die ich gerade jetzt eine ISBN bestellen wollte... die habe ich transferiert.

    Das war ja meine Frage: Wird denn das laufende Programm eifnach weiterlaufen? Oder müssen wir uns Sorgen machen, dass die Abrechnung nicht richtig funktioniert?

    Meine Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass Deutschland ein generell mieser Markt ist: Finanzamt, Lobbygruppen, Buchpreisbindung - es kann tatsächlich auch an Deutschland liegen, dass Lulu da einfach keine Lust mehr drauf hat.

    Von daher muss ich meine Aussagen wohl auch etwas relativieren. Mehr Kommunikation wäre dennoch wünschenswert - nein: Notwendig! - gewesen.
  • Was die monatlichen Abrechnungen und Zahlungen betrifft, so läuft es bei Lulu momentan richtig. Ich schätze, solange Lulu keine Zeit hat, irgendwas an diesem Ablauf zu ändern, wird es wohl so bleiben. Smiley (fröhlich)

    Bei PBL extended habe ich inzwischen eine überraschend gute Erfahrung gemacht, auch wenn es einige Monate gedauert hat. Nachdem mein Buch in den letzten Monaten lediglich bei Amazon.de gelistet war, erscheint es jetzt auch bei Libri, Thalia und einigen anderen Internetbuchhändlern und ist bei diesen auch erhältlich. Allerdings bietet esjeder Händler zu einem anderen Preis an. Ist auch klar, denn es handelt sich ja um ein amerikanische Buch. Auf jeden Fall kann ich jetzt endlich die Werbung für diese Buch starten.
  • "Mirco Graetz" wrote:

    Bei PBL extended habe ich inzwischen eine überraschend gute Erfahrung gemacht, auch wenn es einige Monate gedauert hat. Nachdem mein Buch in den letzten Monaten lediglich bei Amazon.de gelistet war, erscheint es jetzt auch bei Libri, Thalia und einigen anderen Internetbuchhändlern und ist bei diesen auch erhältlich. Allerdings bietet esjeder Händler zu einem anderen Preis an. Ist auch klar, denn es handelt sich ja um ein amerikanische Buch. Auf jeden Fall kann ich jetzt endlich die Werbung für diese Buch starten.

    --

    :? Und weil letzten Herbst nichts über die reduzierte Formatauswahl in den FAQ gestanden hatte und ich "nur" ein vertriebstaugliches Format gewählt hatte, kann ich jetzt nicht nachrüsten. Sch...! (Entschuldigung!)
  • Die eingeschränkte Formatauswahl war aber schon länger bekannt. Es war in letzten Herbst nur ungewöhnlich, dass es die PBL-ISBN plötzlich für fast alle Formate gab.
  • "Mirco Graetz" wrote:

    Die eingeschränkte Formatauswahl war aber schon länger bekannt.

    --
    Bekannt? Nein, die Angabe war für Eingeweihte auffindbar. Auf meinen Hinweis wurden die FAQ bezüglich "Expanded" erweitert.
    Wer den Link auf das spezielle Produkt nicht hatte, fand im Oktober 2008 nur "PBL" und "PBY" in den Distro-FAQ, und unter "distribution eligible formats" eine lange Tabelle.
  • In den Vertriebs-FAQ war schon vor 1 1/2 Jahren (vermutlich sogar länger) zu lesen, welche Formate für die Vertriebspakete in Frage kommen.
  • "Mirco Graetz" wrote:

    In den Vertriebs-FAQ war schon vor 1 1/2 Jahren (vermutlich sogar länger) zu lesen, welche Formate für die Vertriebspakete in Frage kommen.

    --
    Genau. Eines von den für PBL zulässigen Formaten (A5) habe ich gewählt. Das ist aber nicht für Expanded zulässig.

    Dieser Abschnitt:
    http://www.lulu.com/de/help/distribution_faq#expandedpbl_eligible
    existierte im Oktober 2008 nicht.

    Ich kann's dir nicht beweisen, der letzte suchbare archivierte Stand ist von 2007, als auch A5 noch gar nicht zugelassen war, aber die Seite sah mal anders aus:
    http://web.archive.org/web/20071218230955/http://www.lulu.com/de/help/distribution_faq
    Nächstes Jahr kann ich dir dort vermutlich zeigen, warum ich in die Falle gelaufen bin.
  • Wegen dieser eingeschränkten Möglichkeiten für die Vertriebpakete habe ich damals dieses blöde 6"x9" gewählt. A5 ist mir aus dieser Zeit nicht in Erinnerung (war bei mir Herbst 2007).
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.