Sammelbox für Kundenwünsche/Optimierungsvorschläge

Hallo Brad,

vielleicht könnte Lulu hierfür eine besondere E-Mail-Adresse einrichten.

Lulu könnte durch ein entsprechendes Brainstorming seiner Kunden möglicherweise auf viele zusätzliche gute Ideen gebracht werden und sehen, welche Bedürfnisse Lulu-Kunden haben.

Das könnte Lulu dann optimal umsetzen.

Gruß,
max

Kommentare

  • Da Brad ja regelmäßig hier im Forum liesst, wäre es vielleicht besser, gleich dieses Posting als Sammelpunkt für Vorschläge zu nutzen. Emails gehen ja doch eher mal unter.
  • Dann fangen wir doch gleich mal an:

    Wie wäre es denn mit der Wiedereinführung von PBY Deutschland? Kann auch teurer sein, kann zeitlich begrenzt sein mit Verlängerungsmöglichkeit, egal, Hauptsache der deutsche Buchhandel wird vernünftig bedient.
  • Da ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann, dass PBY Deutschland wirklich gut funktioniert, finde ich den Vorschlag nicht schlecht. Oder man bietet PBL Deutschland an, wenn das aus organisatorischen Gründen besser wäre.

    Ich würde mir außerdem die Möglichkeit wünschen, in schwaz/weiß gedruckten Büchern auch einzelne Farbseiten einzufügen.Technisch ist das machbar, sonst würden es die anderen großen on demand-Verlage nicht anbieten können.
  • Ich würde mir eine funktionierende "Expanded Distribution" für den Buchhandel in Deutschland wünschen. Ich würde mir vor allem wünschen, dass man den deutschen Vertrieb für PBL nachträglich hinzukaufen kann, ohne ein neues Projekt mit neuer ISBN erstellen zu müssen.
    Ich würde mir wünschen, dass dieses Vertriebspaket für alle PBL-Formate zulässig ist, also z.B. auch für A5.

    Aber wichtig und dringend ist, dass unsere Bücher zu einem vernünftigen Preis bei Amazon Deutschland wenigstens gelistet werden, um den Abzockern mit mehr als dreifach überhöhten Preisen das Spiel zu verderben.
  • "dreifach überhöhte Preise...": Ich habe in den letzten Monaten 1 Buch auf amazon.com aus dem Jahre 1985 für über EUR 1.100,- (umgerechnet), ein anderes für EUR 700,- gesehen....nicht ganz nachvollziehbar.
  • Hi zusammen,

    schöne Sachen! Wenn ihr diese Thema nicht eröffnet hättet, hätte ich in einer Woche eröffnet.

    Das Wiedereinführen von PBY-Deutschland ist auch ein heisses Thema mit mir und ich möchte das auch wieder haben (oder etwas ähnliches).

    Die Probleme mit Amazon.de sind mir unbekannt. Ich möchte aber wissen worüber ihr sprecht und warum die Preise so viel höher sind. Könnt ihr mir Beispiele senden? Falls euere Beispiele privat bleiben sollen, könnt ihr mir über Kundensupport auf Lulu.com schreiben. Ich möchte erstmal verstehen und mit einem konkretten Beispiel kann ich das ein bisschen forschen.

    Noch Vorschläge? Her damit!

    -Brad
  • Die Probleme mit exctended PBL bestehen darin, dass die Bücher zwar bei Amazon.de gelistet sind, jedoch nur auf dem Marketplace durch private Anbieter verkauft werden, also nicht im regulären Angebot von Amazon.de sind. Ansonsten ist mit extended PBL-Buch sowohl bei Libri als auch bei Thalia erhältlich, was ja auch zwei große deutsche Anbieter sind.

    Was die Preise betrifft, so gilt die deutsche Buchpreisbindung nicht für amerikanische Bücher und Bücher aus PBL gelten ja als amerikanische Bücher. Also kann jeder Anbieter die Preise frei festlegen.

    Überhöhte Preise würde ich dabei nicht als Problem sehen, denn solch ein Anbieter wird nichts verkaufen, was einzig und allein sein Problem ist.
  • "Brad Tilley" wrote:

    Die Probleme mit Amazon.de sind mir unbekannt. Ich möchte aber wissen worüber ihr sprecht und warum die Preise so viel höher sind. Könnt ihr mir Beispiele senden?

    --

    Hi Brad,
    daran ist nichts geheim. Beispiel "Das Herz der Löwin"
    http://www.lulu.com/content/paperback-buch/das-herz-der-l%c3%b6win/4231200
    Lulu-Preis: 9.90 EUR

    Bei Amazon.de
    http://www.amazon.de/gp/offer-listing/1409235556/ref=dp_olp_0?ie=UTF8&qid=1249914523&sr=8-1&condition=all
    ukbooks_de : 23.17 EUR (+shipping)
    colibris-usa : 30.41 EUR (+shipping)
    Beide behaupten, "gebrauchte" Bücher zu verkaufen. Das ist aber gelogen, denn sie haben noch kein Buch gekauft.

    Das gilt in ähnlicher Form für alle meine Titel.
    Ich widerspreche Mirco: Für mich ist das schädlich, denn zu diesem Preis verkaufen nicht nur diese Anbieter kein einziges Buch, sondern meine Titel wirken generell überteuert. Dass ich von diesem Preis kaum etwas sehe, kann der Käufer nicht erkennen.
    Amazon gilt als günstig, also werden manche Käufer nicht weiter suchen. Im Grunde lohnt es sich für mich nicht, in Deutschland für meine Bücher zu werben.

    Diese Abzocker sind schädlich nicht nur für mich, sondern für Lulu insgesamt. Sie geben dem Leser den Eindruck, mit On-demand-Büchern würde getrickst. Und was ich nicht verkaufe, verkauft Lulu auch nicht.

    Gruß, Valerie
  • Wenn das sich so darstellt, ist es derzeit am besten, seine Bücher NUR als Lulu-Bücher OHNE jede ISBN anzubieten.
    Diese sind dann erhältlich über www.lulu.com und www.amazon.com.
    Der entscheidende verbleibende Nachteil: Kein Mensch sucht dort deutsche Bücher; das geschieht nur auf www.amazon.DE.
  • Mal ehrlich, wer sucht oder kauft schon Bücher über den Marketplace von Amazon? Dort suche ich doch höchstens nach Büchern, die nicht mehr im Handel erhältlich sind. Außerdem werden dort doch immer die teuersten UND billigsten Angebote genannt.

    Viel wichtiger als der Marketplace wäre jedoch, wenn die extended PBL-Bücher im regulären Sortiment von Amazon.de erscheinen würden. Ich will ja nicht so weit gehen und erwarten, dass sich Amazon die Bücher gleich auf Lager legt, das passiert eh erst, wenn sich regelmäßige Verkäufe abzeichnen, doch schon die Möglichkeit der Bestellung wäre wichtig. In diesem Zusammenhang stellt sich mir ohnehin die Frage, warum bei Amazon.de nicht möglich ist, was Libri.de und Thalia.de können.
  • Meine Bücher sind bei Amazon.co.uk ohne Probleme bestellbar. Das geht schnell und selbst die Versandkosten sind grundsätzlich OK. @Maximilian: Das ist der Vorteil bei PBL mit ISBN.
    Also - warum kann Amazon.de das nicht?
    (In D würde es über Lehmanns.de günstig klappen. Die können's auch!
    http://www.lob.de/isbn/9781409235552
    7.95 Pfund versandkostenfrei!)
  • Meine Bücher sind dort auch erhältlich. Merkwürdigerweise nur mein PBY Deutschland-Buch nicht.
  • Kundenwünsche? Immer gut!

    Wurden schon niedrigere Versandkosten genannt? :?
  • Zum Glück stehen die bei Brad ganz oben auf der Agenda.
  • Hi an alle,

    Lulu hat leider keine Kontrolle über den Marketplace bei Amazon und was die Reseller dort weiter verkaufen.

    Zur Frage warum dies auf Amazon.com möglich ist und das auf Amazon.de nicht - die beiden benutzen verschiedene Verteiler. Deswegen bieten wir Expanded Distribution an (aber mit begrenzten Maßgaben)...die Bücher können dann durch mehrere Kanäle verteilt. Ich sage das nur als Erklärung warum das jetzt so ist. Neben Versand auf der Liste für mich wäre eine vernünftige Lösung hier. Wie ich es sehe, gibt es Bedarf für 3 Services (Verteilung auf Amazon.com, weltweit, und dann in bestimmten Ländern), und zur Zeit werden 2 Angeboten (Amazon.com oder weltweit). Das in bestimmten Ländern fehlt gerade, aber ist noch auf meiner Liste!

    Bitte nicht mit den Vorschlägen aufhören!!! Ich möchte Lulu in deutschsprachigen Ländern wirklich verbessern und werde mir Mühe geben, das zu erledigen. Eure Vorschläge sind immer willkommen!

    -Brad
  • In Österreich wollten mehrere Buchhändler größere Mengen von Lulu-Büchern bestellen. Das geht aber nicht, weil sie sie nicht über ihre Großhändler erwerben können. Da entgeht Lulu bereits ein hoher Umsatz (nur 1 Beispiel...; Gesamtumsatz ca. EUR 1.000,- , allein hier).
  • Ich wäre sehr daran interessiert, wenn ich für jedes Buch extra ankreuzen könnte, wo es gelistet werden soll auf Amazon: im Einzelnen: com, de, uk, jp, it, fr, at, ch
  • Als Anfänger - kommen ja sicher noch welche - wäre es auch schön einen Download zur Bucherstellung zu haben - so wie bei fotobuch.de beispielsweise, meinetwegen auch gegen eine kleine Gebühr.
    Wenn man auch am Anfang gleich was besonderes will, dann ist das zwar machbar, aber man hat häufig Probleme und die Erstellung zieht sich hin.
    Zumindest fürs Cover wäre sowas nicht schlecht...

    Grüße Bi
  • Hi,

    @Maximilian - Welche Großhändler? Falls ein Buch nicht erhältlich ist (und eine ISBN Nummer hat), ist das eher ein Fall für Support. Ein Buch mit Expanded Distribution soll überall zu erwerben sein. Deine andere Idee mit Länder wählen finde ich auch gut. Das werde ich auch mit meinem Team besprechen!

    @Bianca - Meinst du das (aber auf deutsch, natürlich): http://www.youtube.com/watch?v=VFkHmElbtZ8

    MfG,

    Brad
  • Hi,

    ich meinte hier 2 Bücher, die PBY Deutschland-ISBNs haben. Da ist das mit den Großhändlern wohl noch anders als bei Expanded Distribution?

    Wichtig wäre es, dass möglichst jeder Zwischenhändler, der nur denkbar ist, die Lulu (expanded)-Bücher freiwillig in sein Sortiment übernimmt, damit sie von möglichst vielen Musikhändlern in Deutschland/Österreich/Schweiz gefunden werden.

    mfg
    max
  • Bei PBY Deutschland sind die Bücher auf jeden Fall über Libri erhältlich und das funktionioert bei mir seit rund 1 1/2 Jahren auch sehr gut. Andere Großhändler wie KNV tun sich da schwerer.
  • Die Buchhandlungen in Österreich, die grundsätzlich tatsäch sehr interessiert waren, ließen sich (wenn ich mir das richtig gemerkt habe) alle über KNV beliefern, nur deshalb kam hier kein Geschäft zustande.
  • KNV ist schon ein komischer Laden. Mein BOD-Buch haben sie ins Programm genommen, mein PBY Deutschland Buch nicht, obwohl ich davon dreimal mehr Exemplare verkauft habe und regelmäßig jeden Monat verkaufe.
  • @ Brad
    Jein - sowas in der Art - allerdings offline - damit man sich einbisschen in Ruhe damit beschäftigen kann...Smiley (zwinkernd)

    http://www.fotobuch.de/software/designer_20/

    Sowas - man hat alle Komponenten eines Buches - Seitenanzahl - Größe - Schriften - man kann die Seitenzahl eintragen - Bilder - ect.
    Es ist sehr einfach gestaltet, damit es auch wirklich jeder hinbekommt - wenn man sein Buch dann in Ruhe fertig gemacht hat, dann läd man die ganzen Krempel hoch und fertig...
    Die vorgefertigten Dokumente und Einbände fand ich etwas lieblos - ich weiß nicht, ob es noch so ist, ich hab mich schon lange nicht mehr umgesehen...aber ich werd es gleich mal tun.

    LG B.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.