700 Seiten Hardcover beim Hauptzollamt Hannover abholen

Hallo alle,
wer von meinen Büchern

http://stores.lulu.com/volker1025

Hardcover bestellt, z.B.

Astrologische Erkenntnistheorie - Nada Brahma
von Volker H. Schendel
Hardcover Buch €25.65
Gedruckt: 699 Seiten, 20,95 cm x 27,3 cm, Farbig bedrucktes Hardcover Einband, Weiß Innenseiten Papier (50# Gewicht), Schwarzweiß Farbe Innenseiten, Weiß Papier außen (100# Gewicht), Vierfarbig Farbe außen

hat mit zusätzlich € 30,-- Versandkosten noch den Spaß, daß er von DHL aufgefordert wird, das Buch ca. 5 Wochen nach Absendung durch Lulu bei seinem Hauptzollamt abzuholen, da die Hardcovers anscheinend in USA gefertigt werden.

Ich habe jetzt meine Bücher zusätzlich downloadfähig gemacht.
Das gleiche Buch im Copyshop ausgedruckt schnell und preiswerter.
Volker

Kommentare

  • "volker" wrote:

    da die Hardcovers anscheinend in USA gefertigt werden.

    --
    Ja, das ist mittlerweile bekannt.

    Das mit dem Zoll ist neu.
    8)
  • Hoi...

    Bücher mit weniger als 96 und mehr als 500 Seiten werden in den USA gedruckt.

    Das mit dem Zoll hab ich bei Lulu auch noch nicht gehört...
    ...allerdings habe ich es schon mal im Privatbereich erlebt, das ein Paket aus USA (Inhalt Weihnachtsbeleuchtung) beim Zollamt abgeholt werden musste, weil außen nicht erläutert war, was drin ist...
    :roll:

    Erzähl mal...was ist da passiert???
  • Bei USA ist der Zoll besonders fleißig. In der Presse stand, dass es schon einem passiert ist, dass ein Amazon.com-Buch den Umweg über Bundeskriminalamt und Asservatenkammer der Staatsanwaltschaft machte (inkl. Vorladung bei der Kripo), weil der Buchhändler die Eigenart hatte, seinen Büchern Nazi-Propagandamaterial beizufügen (würde in München sogar zu sofortiger Hausdurchsuchung führen). Kein Scherz... - Allerdings hat mir mal ein Hauptzollamt ein Buch (nach Info per email) per Post nach Hause geschickt, Abholen scheint also nicht zwingend zu sein.
  • Die Zollprobleme haben nichts mit Lulu tu tun. Es liegt ganz einfach am Wert der Sendung. Bei 25,65 € Buchpreis plus 30 € Versandkosten liegt der Wert der Sendung einfach über der Grenze, bis zu der Sendungen aus dem nicht-EU-Ausland beim Zoll durchrutschen.
  • hat mit zusätzlich € 30,-- Versandkosten noch den Spaß, daß er von DHL aufgefordert wird, das Buch ca. 5 Wochen nach Absendung durch Lulu bei seinem Hauptzollamt abzuholen, da die Hardcovers anscheinend in USA gefertigt werden.

    Hallo an alle,
    als Neuling bei Lulu bin ich sozusagen voll reingefallen.

    Als erstes habe ich mir ein "Erstexemplar" schicken lassen, um es auf Druckfehler zu untersuchen. Buch ca. 15€ Porto ca.15€ macht ca. 30,- Euro.
    Jetzt bekomme ich Nachricht vom Zollamt, dass ich mein Buch gegen eine Zollgebühr dort auslösen kann.
    So hatte ich das bei Lulu nicht verstanden. Aber man lernt ja immer noch dazu.

    Ob ich die Folgeexemplare ebenfalls bei Lulu bestelle, kommt jetzt auf die Zollgebühr an.

    Habt Ihr Erfahrung in dieser Hinsicht?

    Rita
  • So wie es aussieht ist das eine NEUE Geschichte.
    Ich hatte meine letzte Bestellung letztes Jahr, die kam aus US und hatte einen Warenwert von (nachgucken...fast 70 Euro), es fiel weder Zoll an, noch musste ich es abholen...
    Ich kann es mir nur so erklären, dass es entweder nicht richtig ausgewiesen ist, was sich in dem Paket befindet...oder der Deutsche Zoll benötigt eine Daseinsberechtigung... :lol:

    Ich würde trotzdem mal beim Support nachfragen, was da los ist. Allerdings müssten die beim Zoll ja auch sagen können, woran´s gelegen hat...
  • Ein Buch von mir liegt nun auch beim Zollamt und muss abgeholt werden.

    Nun geht der Spaß los:

    - Es handelt sich um eine Einzellieferung aus einer Gesamtbestellung
    - Ein Teil der Bücher wurde in Spanien gedruckt
    - Ein Buch wurde in den USA gedruckt
    - Die aus Spanien sind erwartungsgemäß kein Problem
    - Das aus den USA erwartungsgemäß beim Zoll
    - Nun will der Zoll selbstverfreilicht die entsprechende Rechnung sehen und verzollen
    - Er will auch meine Kreditkartenabrechnung sehen, wo natürlich nur der Gesamtbetrag ersichtlich ist

    Fragen:
    - Wie mache ich dem Zoll klar, dass die Lieferung zum Teil aus Europa, zum Teil aus den USA stammen?
    - Wie hat Lulu die Umsatzsteuer für die Lieferungen aus Spanien (Rechnungslegung ist Spanien oder USA?) abgeführt? Wo ist das ausgewiesen? Wenn ich Pech habe, muss ich ja sonst die gesamte Bestellung verzollen, weil ich nicht nachweisen kann, dass nur eines der Bücher eine Rechnungslegung in den USA hat. Der Zoll selbst kriegt ja meine Gesamtbestellung zu sehen und hat jetzt nur ein Paket in der Hand: Das aus den USA.
    - Wie soll der Zoll meine Versandkosten verrechnen? Anteilig pro Buch? Wo kriege ich die Bestätigung von Lulu, die ich dem Zoll vorlegen kann, wie hoch die Versandkosten bei dieser USA-anteiligen Lieferung sind - denn wenn ich das nicht tue habe ich keine Chance auf die 22,00 € Freigrenze.

    Wäre gut, wenn mir da jemand seine Erfahrungen schildern könnte, da ich spätestens Dienstags mit allen Unterlagen dorthin muss. Und alle Lulu Besteller, die dickere Bücher ordern, empfehle ich, all diese Sachen vor der Bestellung zu bedenken.

    Meine aktuelle Planung ist, die Rechnung mitzunehmen, den Kreditkartenausdruck mitzunehmen und die Versandkostentabelle mitzunehmen - und dann dem Zollbeamten ruhig und langsam das erklären, was garantiert über seinem Verstand liegt (geschweige denn, ob er mir glaubt). ;-) Aber glücklich ist diese Praxis nicht - zumindest so lange Lulu nicht getrennte Rechnungen macht und dort die Steuerhinweise entsprechend notiert.
  • Der Zoll kann zunächst nur das abfertigen, was zur Abfertigung vorliegt, also das einzelne Buch.
    Wenn die restlichen Bücher aus Spanien kommen, solltest Du für eventuelle Rückfragen des Zolls die Lieferscheine aufheben. Die sollten die herkunft der Sednung ja dokumentieren können.
  • Hi Sebastian,

    kannst du bitte eine Email durch Support Portal schicken:
    http://www.lulu.com/help/email_support.php?fKindOfHelpNeeded=1

    Ich möchte mitbekommen, warum du zum Zollamt gehen musst, und dafür bräuche ich die Bestellnummer und zu wissen, wer druckt was. Schick mir einfach mal eine Email durch Kundendienst auf der Website und ich werde es weiter forschen (und auch ein paar Infos geben!).

    MfG,
    Brad
  • Und wie kann man erreichen dass die Bücher nur in Spanien gedruckt werden? Ich möchte nicht dass eventuell zukünftige Bücher von mir in den USA gedruckt werden!
  • In Spanien wird nichts mehr für Lulu gedruckt.
    Der europäische Markt wird aus England beliefert, solange es internationale Formate wie 6" x 9" betrifft. Typisch amerikanische Formate wie das Pocketformat werden in den USA gedruckt. Die Versandkosten unterscheiden sich nicht, doch die Druckqualität ist in den USA in der Regel viel besser.
  • Nachdem ich bereits einige Sendungen durch den Zoll bekommen habe, ohne Gebühren bezahlen zu müssen, klappt dies nun seit einiger Zeit nicht mehr.

    Meine neue Sendung (Wert ca. 210 €) liegt jetzt wieder beim Zoll und muss von mir ausgelöst werden. Ich muss dafür extra 40 km weit fahren.

    Was kann lulu dafür tun, dass sich dies nicht ständig wiederholt?
    Wer hat Erfahrung damit?

    Danke für Eure Antwort.
    hari
  • Bestimmte Sachen werden nur in USA gedruckt. Das geht dann immer durch den Zoll.

    Allerdings kann man sich den meist weiten Weg zum Zoll sparen und dort veranlassen, dass das Paket mit der normalen Post ins Haus geschickt wird (= bloße Weiterleitung, bei mir bisher ohne weitere Kosten).
  • Die Verzollung kann man eigentlich nur umgehen, wenn man den Wert der Sendungen begrenzt. WIMRE sind das momentan 22 EUR.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.