Erstellung eines PDFs ohne Seitenränder (mithilfe von Anschnitt) in Adobe InDesign

Wenn Sie Dokumente für den Druck vorbereiten, werden einige Marken benötigt, damit der Drucker das Papier richtig zuschneiden kann und bei vollflächigen Bildern keine weißen Ränder auftauchen. Die Auswahl von Seitenmarken-Optionen vergrößert die Seitenränder, damit Druckermarken, Anschnitt (Text- oder Objektteile, die nach dem Zuschneiden außerhalb der Seitenränder liegen) oder der Infobereich (ein Bereich außerhalb von Seite und Anschnitt, der Druckeranweisungen oder Auftragsabnahmedaten enthält) hinzugefügt werden können.

Wenn Sie Schnittmarken festlegen und das Dokument einen Anschnitt oder einen Infobereich enthalten soll, stellen Sie sicher, dass Sie das Dokument so erweitern, dass es über die Schnittmarken hinaus auch den Anschnitt oder den Infobereich umfasst. Sie können mit der Option „Seitenposition“ im Bereich „Einrichten“ des Dialogfelds „Drucken“ steuern, wo die Objekte beschnitten werden.

Geben Sie die Anschnitt- und Infobereiche im Dialogfeld „Dokument einrichten“ an. Diese Bereiche werden entfernt, wenn das Dokument auf sein endgültiges Seitenformat zugeschnitten wird. Objekte außerhalb des Anschnitt- oder Infobereichs (je nachdem, welcher Bereich größer ist) werden nicht gedruckt.

Beim Drucken können Sie die Standardposition der Anschnittmarken im Bereich „Marken und Anschnitt“ unter „Anschnitt und Infobereich“ aufheben.

imageSie können vor dem Drucken eine Vorschau des Anschnitts und des Infobereichs anzeigen, indem Sie unten in der Toolbox auf das Symbol für die Anschnittvorschau image oder das Symbol für die Infobereich-Vorschau image klicken. (Diese sind möglicherweise durch das Symbol für den Vorschaumodus image verdeckt.)

Für mehr Informationen klicken Sie bitte hier.

                                                                                                       {Quelle: www.adobe.de}

 

Alternative Anleitung zur Entfernung von unerwünschten Seitenrändern1. Starten Sie ein neues Dokument in Adobe InDesign und richten Sie die Seitengröße nach Ihrer gewählten Buchgröße ein.
2. Geben Sie 0,3175 cm (0,125 Zoll) in die vier Beschnittfelder ein und klicken Sie 'OK'. Möglicherweise müssen Sie auf 'Weitere Optionen' klicken um diese Felder zu sehen.
3. Erstellen Sie Ihr Buch wie gewünscht mit Text und Grafikelementen. Jene Elemente, die im Anschnitt liegen sollen, müssen in InDesign bis zur roten Linie reichen. Die Seite wird an der schwarzen Linie abgeschnitten werden. Die violette Linie zeigt Ihre gewählten Ränder auf der Seite.
4. Wenn Ihr Buch fertig ist, gehen Sie zu 'Datei' > 'Adobe PDF Einstellungen' und wählen Sie die Einstellung "Lulu Job Options" (weiter unten per Download erhältlich).
5. Unter 'Markierungen und Beschnitte' wählen Sie 'Beschnitt-Einstellungen des Dokuments Benutzen' und klicken Sie 'Exportieren'.
Bitte beachten Sie: In einer fertigen PDF Datei mit Beschnitt von InDesign sollten die Grafiken auf den gegenüberliegenden Bundstegkanten ein bisschen überlappen. Dies erlaubt es, dass Ihre Grafiken sich wie erwünscht ausrichten, wenn die Beschnittränder während des Druckens beschnitten werden.
Folgendes Bild ist ein Beispiel einer erfolgreichen Überlappung von Grafiken in einer PDF Datei mit Beschnitt.

Anleitung zum Beschnitt für InDesign finden Sie hier:https://helpx.adobe.com/de/indesign/how-to/set-print-bleed.html


Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.